Archiv für die ‘In die Ferne 2’ Kategorie

Viel Auswahl an Straßen hat man in Nicaragua ja nicht, genauer, gar keine um wieder nach Norden zurück zu kommen. Also kurv ich auf der Panamericana nach Managua. Auf der Höhe von San Juan del Sur spiel ich noch kurz mit dem Gedanken wieder zum Pazifik ab zu biegen und mir doch noch ein paar […]

Samstag, 14. Mai 2011 um 22:34 | 0 Kommentare
Tags:

Kurz hinter Ciudad Neily geht es extrem steil in die Berge und Costa Rica präsentiert sich erstmals so wie ich es mir aufgrund vieler gelesener Reiseberichte vorgestellt habe -> als botanischer Garten mit dichtem, grünen Bewuchs an steilen Berghängen und zwischendrin immer wieder Farbtupfer durch bunte Blüten. Schade das an keiner Straße die Steigung angegeben […]

Sonntag, 20. Februar 2011 um 05:36 | 1 Kommentar
Tags:

Heute verlass ich Nicaragua und fall in Costa Rica ein. Dazu muß ich wieder zurück auf die Panamericana, ein Stück direkt am Lago de Nicaragua lang und dann bin ich auch schon an der Grenze. Die „Helfer“ sind hier ganz zurückhaltend und lassen sich auch schnell abwimmeln. Obwohl alles recht übersichtlich ist und geordnet abläuft, […]

Mittwoch, 16. Februar 2011 um 15:19 | 0 Kommentare
Tags:

Granada ist zwar recht aufgehübscht, aber nach den vielen schönen Kolonialstädten Mexicos im Grunde nichts Besonderes mehr. Aus ihrer Lage am See macht sie auch nichts, also kein Grund länger hier zu bleiben. Deshalb zerr ich das Mopped auf die Straße und fahr zurück nach Masaya, dort ist der gleichnamige Nationalpark mit dem gleichnamigen Vulkan. […]

Sonntag, 13. Februar 2011 um 01:14 | 1 Kommentar
Tags:

Heute steht ein Stadtbummel durch Granada an. Eine der Hauptsehenswürdigkeiten Nicaraguas und auch Weltkulturerbe. Gestern Abend bin ich ja schon etwas im Zentrum rumgestiefelt, deshalb geht es heute erstmal via Plaza Richtung Peripherie, auch in der Absicht eventuell eine etwas preiswertere Bleibe mit WLAN zu finden. Diese Hoffnung wird allerdings enttäuscht, denn die preiswerteren Unterkünfte […]

Donnerstag, 10. Februar 2011 um 03:54 | 0 Kommentare
Tags:

Die 50 km bis zur Grenze nach sind schnell abgespult, denn es geht im Prinzip topfeben geradeaus. Für den Grenzübertritt in Guasaufe brauch ich rund zweieinhalb Stunden, aber auch der Verläuft weitgehend problemlos. Nur bei der Migration erspart mir der Glaskasten, hinter dem der Grenzer in Sicherheit sitz, wohl einigen Ärger und dem Grenzer ein […]

Dienstag, 8. Februar 2011 um 15:40 | 1 Kommentar
Tags:

Der Grenzübergang El Amatillo ist nur rund 50 km von San Miguel entfernt. Damit ich von dieser Stadt und El Salvador aber noch etwas sehe, nehm ich nicht die CA 1 (Panamericana) an der ich praktisch „wohne“, sondern fahr via Jocoro etwas übers Land. Dazu muß ich aber den Stadtausgang erstmal finden. Dies verschafft mir […]

Montag, 7. Februar 2011 um 01:58 | Kommentare deaktiviert für 07.02.2011 Honduras zum Ersten
Tags:

Während ich zusammenpacke ist Heather beim Zahnarzt und läßt die Füllung machen. Seltsamerweise ist sie zurück bevor ich mit dem Packen fertig bin. Hab meine Tätigkeit wohl doch zu oft für ein Schwätzchen mit Eva unterbrochen, dabei wollte diese auch schon längst aus dem Haus sein …. Gegen halb zwölf ist alles startklar und wir […]

Mittwoch, 2. Februar 2011 um 06:57 | 2 Kommentare
Tags:

Es wird fast 12 Uhr bis wir in Xela starten, denn durch den langen Aufenthalt hab ich nach und nach soviel von meinem Gerödel auf’s Zimmer geschleift das die normale Packroutine einfach nicht funktioniert. Danach hab ich die übliche Schwierigkeit in der richtigen Richtung aus der Stadt zu finden und anschließend schlag ich den Weg […]

Dienstag, 25. Januar 2011 um 18:14 | 1 Kommentar
Tags:

Von Antigua über Parramos bis zur Panamericana ist es nur ein Katzensprung. Kurz vor Chimaltenango land ich auf dieser vierspurigen Autobahn und um nach Xela zu gelangen muß ich Richtung mexicanische Grenze fahren. Auf diesem Streckenabschnitt erreicht die Panamericana mit 2700 Meter ihren höchsten Punkt in Guatemala. Schon bei der Abfahrt in Antigua zeigt die […]

Freitag, 21. Januar 2011 um 03:05 | 3 Kommentare
Tags:

Heute komm ich nicht so früh los wie ich dachte, denn als ich das Motorrad packe versammeln sich so nach und nach alle „Traveller“ des Hotels um mich. Zuerst kommt der Neuseeländer, dann Gerd und Martin und schließlich noch eine ca. 65 jährige alleinreisende Deutsche. Sie hat ihr Hauptdomizil auf Mallorca, reist aber schon seit […]

Dienstag, 18. Januar 2011 um 21:42 | 4 Kommentare
Tags:

Heute ist der Himmel sehr bedeckt und es sieht nach Regen als ich das ganze Gepäck auf dem Mopped verstaue. Verleitet fast dazu in Huehuetenango zu bleiben, aber ich will ja was von Guatemala sehen und auch noch von ein paar anderen Ländern, also muß ich weiter. Wie schon Vorgestern geht es zunächst Richtung Chiantla, […]

Donnerstag, 13. Januar 2011 um 23:54 | 3 Kommentare
Tags:

Bin schon wiedermal viel zu lange in einer Stadt hängen geblieben und dem süßen Nichtstun, dem Stadtbummel, dem Schauen, der relaxten Atmosphäre und den angenehmen Temperaturen verfallen. Nun ja, hab die Zeit auch genutzt um ein paar Berichte zu schreiben und ins Netz zu stellen, aber es wird höchste Zeit für einen Ortswechsel, diesmal sogar […]

Montag, 10. Januar 2011 um 21:38 | 4 Kommentare
Tags:

In der Nacht hat es nicht mehr geregnet und auch am Morgen hängen nur wenige Wolken am Himmel. Also wieder alles raus aus dem Zelt und in die Sonne gehängt. Das Überzelt ist außen und innen klatschnaß, deshalb muß es außen erst mal trocknen bevor ich den Rest des Zeltes – insbesondere den Zeltboden – […]

Dienstag, 4. Januar 2011 um 04:41 | 0 Kommentare
Tags:

Bernd hilft mir beim Runtertragen des Gepäcks, das Mopped wird auf die Straße geschoben und alles verstaut, dann heißt es Abschied nehmen. Es fällt mir nicht leicht diese Oase des Relaxen zu verlassen, aber wenn nicht heute, dann erst nach Neujahr und dann wär der Abschied sicher noch viel schwerer. Zur Fahrt nach Oaxaca de […]

Sonntag, 2. Januar 2011 um 19:40 | 0 Kommentare
Tags:

In der Nacht war ich wohl einigermaßen Fieberfrei, fühl mich fit genug um auf’s Motorrad zu klettern und außerdem muß ich raus aus dieser Kälte. Also ist heute der Tag um San Cristobal den Rücken zu kehren und mich auf den Weg nach Palenque zu machen. Es sind nur knapp über 200 km und so […]

Mittwoch, 29. Dezember 2010 um 00:59 | 4 Kommentare
Tags:

Nein, mir ist gar nicht danach zu Mute. Nicht nur das ich seit Freitag Fieber und Halsweh hab, San Cristóbal de las Casas für mexicanische Verhältnisse saukalt ist – beim Frieren bin ich damit über die Weihnachtsfeiertage mit Euch solidarisch – heute ist mir auch noch etwas passiert was ich unter allen Umständen vermeiden wollte. […]

Sonntag, 26. Dezember 2010 um 03:39 | 2 Kommentare
Tags:

Wie gerädert wach ich auf. Halsweh, Kopfweh und Husten, das Fieber scheint sich zurück gezogen zu haben. Kalt ist mir immer noch, deshalb steh ich erstmal nicht auf, sondern bleib liegen und dös in den Tag hinein. Ich bin nachträglich heilfroh das der RV-Park geschlossen war. Die Nacht im Zelt wär die Hölle gewesen. Gegen […]

Freitag, 24. Dezember 2010 um 18:10 | 2 Kommentare
Tags:

Heute klappt es Oaxaca hinter mir zu lassen. Einfach kurz VOR Mitla nach rechts auf die alte MEX 190 abbiegen und dann kann auch ich die nächsten 200 km kaum mehr was verkehrt machen. Nachdem Mitla hinter mir liegt endet auch bald das Valle de Tlacolula und die Strasse windet sich die Berge hinauf, bevor […]

Mittwoch, 22. Dezember 2010 um 20:47 | 0 Kommentare
Tags:

Allmählich wird es Zeit Oaxaca zu verlassen. Deshalb will ich heute Richtung San Cristóbal de las Casas aufbrechen und nebenbei noch ein kleines Pflichtbesichtigungsprogramm absolvieren. Also das Zimmer räumen, Gepäck auf das Mopped packen und raus aus der Stadt. Erster Haltepunkt soll Santa María del Tule sein, etwa 10 km außerhalb der Stadt an der […]

Dienstag, 21. Dezember 2010 um 20:34 | 1 Kommentar
Tags:

Es wird etwas später bis ich in Santiago Pirotepa National abfahre. Da es bis Puerto Escondido eh nur noch etwa 150 km sind, hab ich die Ruhe im Hotel genutzt um etwas länger zu schlafen und dann mußte ich noch meine Emails checken, denn ich wartete auf eine Antwort von Bernd. Der hat mir zwar […]

Mittwoch, 8. Dezember 2010 um 00:13 | 3 Kommentare
Tags:

Da ich gestern nur das Notwendigste auf’s Zimmer geschleift hab ist heute schnell gepackt und ich bin deshalb schon um 9:00 Uhr auf der Straße. Bei der nächsten Pemex mit OXXO wird getankt und das Frühstück eingepfiffen. Es geht zwar wieder durch und über das Küstengebirge zum Meer hinunter, aber die MEX 95 ist so […]

Sonntag, 5. Dezember 2010 um 23:28 | 0 Kommentare
Tags:

Am Donnerstag bin ich zwar ziemlich früh auf, hab auch schnell das Motorrad reisefertig, aber kurz bevor ich starten will erwischt mich Montezumas Rache recht heftig. Zum Glück hab ich den Zimmerschlüssel noch nicht zurück gegeben. Lag’s an dem Salat der angeblich mit desinfiziertem Wasser gewaschen wurde, oder dem Obst aus dem Supermarkt das ich […]

Donnerstag, 2. Dezember 2010 um 02:03 | 3 Kommentare
Tags:

Die 15 km von Zamora bis zur Laguna de Camecuaro sind schnell zurückgelegt, denn ich bin früh dran und die Sonntagsausflügler sitzen alle noch beim Frühstück. Auf dem Gelände rings um die Laguna sind die Händler auch erst beim Bestücken ihrer Stände. Auch die vielen Grillplätze sind noch nicht in Beschlag genommen worden. So wie […]

Sonntag, 28. November 2010 um 04:03 | Kommentare deaktiviert für 28.11. – 01.12.2010 Zamora – Zihuatanejo
Kategorien: In die Ferne 2
Tags:

Um 8:45 fahr ich aus der Hoteltiefgarage und bin wenige Minuten später vor der voraussichtlichen Werkstatt. Die Stadt ist noch nicht zum Leben erwacht, nur ganz wenige Läden haben schon auf, die Werkstatt nicht. Hätte ich mir doch denken können das vor halbzehn kaum was geht. Allerdings ist mir schleierhaft warum die Mexicaner immer schon […]

Mittwoch, 24. November 2010 um 01:12 | 1 Kommentar
Kategorien: In die Ferne 2
Tags:

Als ich um halbneun aufbrech stehen zwei BMW mit kanadischen Nummern im Hotelhof. Die Fahrer treff ich zum Glück nicht, denn sonst wär aus dem Früh ins Rollen kommen kaum etwas geworden. Wie nicht anders zu erwarten, ist mangels Wegweisern das Rausfinden aus der Stadt nicht einfach. Zu allem Überfluß land ich auch noch im […]

Freitag, 19. November 2010 um 06:59 | 0 Kommentare
Kategorien: In die Ferne 2
Tags:

Es war nicht sehr bequem auf den Sessel und so wach ich schon um 5 Uhr auf. Aber mir gelingt es dann doch im Halbschlaf vor mich hindösend das Aufstehen bis um 8 Uhr hinaus zu zögern. Ein Kaffee und die mitgebrachten Backwaren zum Frühstück und dann raus an die frische Luft. Das Rauchergrüppchen ist […]

Mittwoch, 17. November 2010 um 02:39 | 3 Kommentare
Kategorien: In die Ferne 2
Tags:

Der Freitag wurde ganz relaxt verbummelt, lediglich um mein Gepäck hab ich mich etwas gekümmert. Dabei hab ich festgestellt das ich aus Deutschland mehr mitgebracht hab als ich von Mexico aus heimgeschleift hatte. Verdammt! Ich hatte das Gepäck doch etwas abspecken wollen,  jetzt hab ich mehr und sicher ein paar Probleme bei der Unterbringung. Ansonsten […]

Freitag, 12. November 2010 um 02:51 | 3 Kommentare
Kategorien: In die Ferne 2
Tags:

Es ist ziemlich frisch als ich morgens um 7:15 Uhr mein Gepäck und mich zum Bahnhof schleif. In Anbetracht der in Mexico zu erwartenden Temperaturen bin ich auch nur leicht angezogen, aber der Frühsport macht gleich warm. Die Bahnfahrt verläuft ohne Probleme, lediglich beim Umsteigen in Mannheim hat der Anschlußzug 10 Minuten Verspätung, aber besser […]

Montag, 8. November 2010 um 00:00 | 2 Kommentare
Kategorien: In die Ferne 2
Tags: